Ihr Werra-Outdoor – Spezialist mit Übernachtungen

Radfahren

Willkommen im Werratal

Das Werratal ist an landschaftlicher Vielfalt kaum zu überbieten: pralle Naturromantik, gesunde Wälder, blumige Auen, stolze Burgen, fachwerkbunte Orte voll freundlicher Menschen, Kultur satt – und das seit über 25 Jahren grenzenlos.

Radeln Sie knapp 300 km durch eine ebenso romantische wie interessante Flusslandschaft in Deutschlands Mitte. Der Werratal-Radweg führt vom Rennsteig fast bis ans Meer. Beginnend an den Werraquellen im Thüringer Wald – vorwiegend in Sichtkontakt zum Fluss und abseits von Autostraßen – geht die Tour entlang des Berg- und Wiesenpanoramas von Eisfeld und Themar, direkt durch die Theaterstadt Meiningen, vorbei an der kuppenreichen Rhön und dem „Land der weißen Berge“, gekrönt vom weithin sichtbaren „Monte Kali“. Der Kurs verläuft durch weite Flussauen und schmale Durchbruchstäler mit Kalksteinriffen, auf Sichtweite von stolzen Burgen, durch charmante hessische Fachwerkstädte und beschauliche Kurorte bis hin zum Ziel – dem Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser und von da an eben bis ans Meer.

kanu1

kanu2

Als idealen Reisebegleiter empfehlen wir Ihnen unseren Rad(t)schlag – Reiseführer und Hotelverzeichnis im praktischen Taschenformat. Hier haben wir für Sie alles zusammengefasst: Ortsporträts, Tourist-Informationen, anbindende Radwege und jede Menge Sehenswertes. Durch die Kilometerleiste, die Sie fortlaufend am oberen Seitenrand finden, können Sie einzelne Tagesetappen gut berechnen. Die Anreise wird auf den hinteren Klappseiten dargestellt. Den Rad(t)schlag – Reiseführer sowie weiteres Kartenmaterial können Sie in unserem Camp für 5€ erwerben.

Von den beiden Werraquellen am Rennsteig des Thüringer Waldes bis zur Wesermündung führt über knapp 306 km ein reizvoller, familienfreundlicher und gut beschilderter Fernradweg: der Werratal-Radweg. Er besticht durch die schönen und abwechslungsreichen Landschaften von Thüringer Wald, Thüringer Rhön, Werrabergland, Hainich, Meißner und Kaufunger Wald, aber auch durch die vielen interessanten und attraktiven Kulturstädte und -städtchen und die Fachwerkbauten, gastfreundlichen Dörfer entlang des Flusses.

Legen Sie in unserem Camp einen Tag Erholungspause ein, lassen Sie die Seele und Beine baumeln, dafür stehen reichlich Relaxliegen direkt am Fluss zur Verfügung. Am Abend gehen Sie gemütlich in unserem Werrastädtchen Essen wo zB. einst Napoleon schon gespeist hat, im Gasthaus Zur Post oder beim urigen Wirt SIGGI im Weisen Hirsch, welcher einst zu DDR-Zeiten durch die Werra in den Westen reiste (davon wird er gern berichten!). Natürlich können Sie auch gemütlich in unserem Camp grillen und den Abend romantisch am Feuer verbringen.

Radler, die nach Eisenach wollen, nehmen in Hörschel, dem Ort des Rennsteigbeginns, den Herkules-Wartburg-Radweg. Er führt bis auf die UNESCO-Welterbestätte Wartburg. Unterhalb der Wartburg können sie ihr Rad abstellen und mit dem Shuttlebus zur Burg fahren. Vor der steilen Auffahrt kann man das Rad auch abstellen, sich die Museen und Ausstellungen in Bachs Geburtsstadt anschauen oder einfach den Charme der Wartburgstadt genießen.

Werraradweg-Karte